Doktorand*in

Jana Sämann, M.A.

Mitglied der Doktorand*innenvertretung

Qualifizierungsprojekt

‚Neutralität‘ als professionsexterne Anrufung an die Jugendarbeit und ihre Folgen für Professions- und Selbstverständnisse von Fachkräften und jugendlichen Adressat*innen

Seit einigen Jahren sind vermehrt (partei-)politische Interventionen in das Feld der Jugendarbeit, insbesondere in Kontexte außerschulischer politischer Bildung, zu beobachten. Dabei wird ein vermeintliches Neutralitätsgebot konstruiert bzw. dessen Verletzung problematisiert. Für das Promotionsvorhaben ist von zentralem Interesse, mit welchen Folgen diese Anrufungen nach ‚Neutralität‘ von Fachkräften wie Adressat*innen der Jugendarbeit wahrgenommen werden und wie sie sich zu diesen Anrufungen positionieren. Hierzu werden in einer Doppelperspektive zunächst  Machtwirkungen des Diskurses einer vermeintlichen Neutralität in der politischen Bildungsarbeit herausgearbeitet. Anschließend werden  die (professionellen) Selbstverhältnisse und Subjektivitäten der angerufenen Fachkräfte und jugendlichen Adressat*innen rekonstruiert.

Akademischer Werdegang

seit April 2023
wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Graduiertenkolleg 2493 „Folgen sozialer Hilfen“ an der Universität Siegen

seit Oktober 2021
wissenschaftliche Mitarbeiterin im Modellprojekt „Von- und Miteinander Lernen. Kompetenzteams aus außerschulischer Jugendbildung und Sozialpädagogik zur Stärkung politischer Bildung“ am Arbeitsbereich Didaktik der Sozialwissenschaften an der Universität Siegen

seit April 2019
Lehrbeauftragte an der Hochschule Bremen im Studiengang Soziale Arbeit B.A. mit Veranstaltungen zu »Jugendarbeit«, »Geschichte und Theorien Sozialer Arbeit«, »Partizipation in Handlungsfeldern Sozialer Arbeit« sowie »Verschwörungstheorien im Kontext Sozialer Arbeit«

Januar 2015 – September 2021
Jugendbildungsreferentin eines Jugendverbandes in Bremen, mit Schwerpunkten in der außerschulischen politischen Jugendbildung, der Jugendkulturarbeit sowie in der pädagogischen Leitung der Offenen Angebote im Jugendhaus

Oktober 2016 – September 2020
Studium der Erziehungs- und Bildungswissenschaften M.A. mit Schwerpunkt Diversitätsbewusste Pädagogik an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Oktober 2014 – März 2015
Studium der Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik M.A. an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin

Januar 2010 bis Februar 2020
Honorarkraft in unterschiedlichen Kontexten der außerschulischen politischen Jugendbildungsarbeit

April 2013 – März 2014
Anerkennungsjahr zum Erlangen der staatlichen Anerkennung als Sozialarbeiter_in, Mitglied im Ausbildungspersonalrat

Oktober 2008 – September 2013
Studium der Sozialen Arbeit B.A. mit Schwerpunkt Informelle Bildung an der Hochschule Bremen

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA)

Forum kritische politische Bildung

Wissenschaftsnetzwerk Kinder- und Jugendarbeit