Doktorand*in

Alica Strecker, M.A.

Gleichstellungs- und Diversitätsbeauftragte

Qualifizierungsprojekt

Akademischer Werdegang

April 2017 – April 2019
Masterstudium der Erziehungswissenschaften an der Goethe-Universität in Frankfurt mit dem Schwerpunkt Sonderpädagogik

Mai 2015 – Dezember 2015
Auslandssemester im Rahmen von Erasmus an der Universität Oslo (Norwegen) mit dem Schwerpunkt Special Needs Education

September 2013 – März 2017
Bachelorstudium der Pädagogik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit dem Schwerpunkt Berufspädagogik

Beruflicher Werdegang

April 2020 – März 2023
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-geförderten Metavorhaben Inklusive Bildung
ab Oktober 2021 im Rahmen der Förderrichtlinie „Förderbezogene Diagnostik in der inklusiven Bildung“
bis September 2021 im Rahmen der Förderrichtlinie „Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte für inklusive Bildung“

Januar 2018 – November 2020
Studentische/Wissenschaftliche Hilfskraft sowie wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-geföderten Verbund-Projekt „Professionalisierung durch Fallarbeit für die inklusive Schule (ProFiS)“ (Teilprojekt „Elternarbeit“ am Institut fpr Sonderpädagogik an der Goethe-Universität Frankfurt)

April 2016 – März 2017
Studentische Hilfskraft im europäischen ErasmusPlus-Projekt „A European Concept to Visualize and Reflect One’s Vocational Biography Using Digital Media“ am Institut für Berufspädagogik des KIT

Mitgliedschaften

Assoziiertes Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (DGfE) in den Sektionen „5 – Schulpädagogik“ und „6 – Sonderpädagogik“

Mitglied in der Initiative „Qualitative Sozialforschung in der Erziehungswissenschaft“ der Graduiertenakademie der Goethe-Universität Frankfurt (GRADE)